1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Ringen

06.10.2014 -  KFC-Ringer: Gleich zweimal das Nachsehen

Dustin Scherf erfüllte mit zwei Siegen am Wochenende seine Mission.

Dustin Scherf erfüllte mit zwei Siegen am Wochenende seine Mission.
(© Foto: Chr. Nitsche )

Leipzig. Der Heimnimbus ging flöten, das Doppelprogramm in die Hose. "Man kann sich wahrlich ein schöneres Wochenende vorstellen, aber es gibt zum Glück einen Rückkampf", sagte KFC-Trainer Richard Zechendorf am Samstagabend nach der 6:15-Niederlage im Ringerzentrum Leplaystraße verärgert und angriffslustig zugleich. Sowohl gegen Werdau als auch am Feiertag beim Spitzenreiter in Aue (14:18) standen die Leipziger Zweitliga-Ringer auf verlorenem Boden.

Dabei war das Team in Aue furios gestartet, lag zur Halbzeit mit 10:4 vorn (Siege Adam Bienkowski, Dustin Scherf; Erik Thiele, Enrico Berg). "Dann trumpften die Auer auf, weil insbesondere unsere mittleren Gewichtsklassen nicht ihre Bestform erreichten", resümierte Vereins-Vize Uwe Neumeister.

Der Sonnabend sollte es richten. Doch hier erwies sich die zweite Halbzeit als Achillesferse. Kein Kampf wurde gewonnen und so der hoffnungsvolle Beginn mit 6:4 (Siege Bienkowski, Dustin Scherf, René Zimmermann) schnell verspielt. Am Ende jubelten die Gäste aus Werdau, der KFC hatte seine Hoheit in der "Leppi" vorerst verloren.

Viel Zeit zum Grübeln bleibt nicht, am 11. Oktober wartet in Markneukirchen der nächste Brocken auf das Zechendorf-Team in der sehr ausgeglichenen Bundesliga Nord. lvz 

Leipziger Volkszeitung, 6.10.2014

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat