1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Kanuslalom

28.06.2016 - Andrea Herzog Doppelmeisterin im Kanupark

Andrea Herzog vom Leipziger Kanuclub erringt bei der Jugend-DM der Slalomartisten auf ihrer Heimstrecke vier Medaillen, davon zwei goldene.

Andrea Herzog vom Leipziger Kanuclub erringt bei der Jugend-DM der Slalomartisten auf ihrer Heimstrecke vier Medaillen, davon zwei goldene.
(© Foto: Christian Modla)


Gastgeber LKC stärkster Verein der Jugend-DM / Olympiastarter Anton/Benzien beim Testlauf noch nicht fehlerfrei

Markkleeberg. Für die Olympiastarter Franz Anton und Jan Benzien kamen die deutschen Jugendmeisterschaften im heimischen Kanupark Markkleeberg wie gerufen. Zwar ist das Slalom-Duo seit gefühlten Jahrzehnten aus der Alters-Zielgruppe herausgewachsen. Doch die Canadier-Spezialisten hatten die Möglichkeit, als Vorstarter einen letzten Trainingswettkampf vor Rio zu bestreiten und zugleich ihr nagelneues Wettkampfboot zu testen, ehe dieses gut verpackt Sonntagabend mit dem Flieger von Frankfurt nach Brasilien mitgenommen wurde.

Zwei Mal testeten die C2-Weltmeister ihre Form und ihr Boot auf dem Originalkurs der Junioren-DM. danach zog Franz Anton ein gemischtes Fazit: „Wenn man die besten Abschnitte beider Läufe zusammenfügt, waren wir sehr gut. Aber zur Wahrheit gehört, dass wir in beiden Läufen eine Stelle hatten, an der wir Zeit verloren haben.“ Dass beide dennoch acht Sekunden schneller waren als die Leipziger U23-Cracks Weber/Hecht und fast so schnell wie die Kajak-Junioren, stimmt beide optimistisch. „Zudem hatten wir ein super Gefühl im neuen Boot, bei den Einbauten für die Knie ist uns eine Meisterleistung gelungen“, so Anton, der als Co-Kommentator viele tolle Läufe der LKC-Asse bewerten durfte.

Erfolgreichste Teilnehmerin war Junioren-Weltmeisterin Andrea Herzog (LKC) mit zwei Titeln und vier Medaillen. Neben Weber/Hecht überzeugten bei den Gastgebern auch die anderen JWM-Teilnehmer Lennard Tuchscherer und Fritz Lehrach – alle zeigten sich für das Championat Mitte Juli in Krakau gerüstet. Der Leipziger KC (4x Gold, 7x Silber, 2x Bronze) gewann überlegen den Pokal des Markkleeberger Oberbürgermeisters. Die Sachsen hatten mit 82 Punkten einen riesigen Vorsprung vor Augsburg (39) und Schwerte (27).

Frank Schober

Leipziger Volkszeitung, 28.06.2016

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat