1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Handball

Seite zurückblättern vorige       nächste Seite vorblättern

26.11.2018 - Neunter Sieg in Folge: HCL verteidigt Tabellenspitze

Mainz. Leipzig, wie es singt, lacht und tanzt im Mainzer Ortsbezirk Bretzenheim: Die jungen HCL-Damen haben am Sonnabend im neunten Drittliga-Spiel den neunten Sieg gefeiert. Beim unmittelbaren Verfolger aus Rheinland-Pfalz setzte sich das Team vom Trainer-Duo Jacob Dietrich/Max Berthold mit 25:20 (14:14) durch. 333 Zuschauer, darunter 50 mitgereiste HCL-Fans, sorgten für einen stimmungsvollen Abend.

Vom Start weg entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, tatsächlich ein Spitzenspiel. Weder Mainz noch der HCL konnte sich entscheidend absetzen. Auch nach dem Luftholen änderte sich daran zunächst nichts. Zwar gingen die Gäste schnell mit zwei Treffern in Führung und konnten diese auf drei Tore ausbauen. Aber die Mädels aus der Karnevalshochburg setzten energisch nach. Zu allem Überfluss kassierte die 18-jährige Lucie-Marie Kretzschmar (drei Tore) die Rote Karte (aus Ärger über eine Zwei-Minuten-Strafe war ihr ein Wasserkanister im Weg). Die Partie schien zu kippen. Nervenschlacht. Wer weint, wer lacht?

Als Laura Majer ihren siebten von sieben Siebenmetern zum 24:20 verwandelte und Jacqueline Hummel ihre Schwester Stefanie zum sehenswertesten und letzten Treffer der Partie via Rückhandspiel bediente, kannte der Jubel keine Grenzen. Ausgelassen tanzten die Siegerinnen und bedankten sich mit La Ola bei den Fans.

„Was wir als Mannschaft und mit den tollen Fans im Rücken gemeistert haben, macht mich wahnsinnig stolz. Wie wir in der entscheidenden Phase als Team aufgetreten sind, die Rote Karte und Verletzung sowie zu viele einfache Fehler weggesteckt, immer weiter füreinander gekämpft und an uns geglaubt haben, war unglaublich“, resümierte Coach Dietrich.

Auf ein Neues in Mainz, am kommenden Sonnabend treten die Leipzigerinnen beim FSV II an. Der Spitzenreiter (18:0) kämpft gegen den Tabellenfünften (11:5).

Leipziger Volkszeitung, 26.11.2018

Seite zurückblättern vorige       nächste Seite vorblättern

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat