1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schwimmen

03.06.2017 - Schwimmer erhöhen Medaillenausbeute auf 27 Plaketten


Berlin. Mit fünf Silber- und vier Bronzeplaketten erhöhten die Schwimmer des Leipziger Stützpunktes am Abschlusstag der deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin ihr Medaillenkonto auf 27 Plaketten und übertrafen damit ihr Vorjahresergebnis. Ihre erste DM-Bronzemedaille holte die erst zehnjährige Miriam Kürschner. Im Mehrkampf der Jüngsten überzeugte der gleichaltrige Louis Schubert (beide SSV Leutzsch). Er erreichte über 200 m Lagen die drittbeste Zeit und sicherte sich im Freistil-Mehrkampf die Silbermedaille.

Der Druck auf dem Nachwuchs ist in diesem Sommer besonders hoch, fielen die Titelkämpfe doch in eine Zeit, in der alle Stützpunkte mehr oder weniger ums Überleben kämpfen. Die von der Leistungssportreform ausgehende Unruhe überträgt sich automatisch auf die Talente. In Leipzig müssen die Eltern der Schwimmer schon jetzt einen Großteil des Trainings finanzieren. Zugleich stehen in allen Gruppen die Fragen: Ist mein Trainer im Herbst noch im Amt? Wer finanziert künftig die teure Wasserfläche, wenn der Bund sich zurückzieht?

Unter den Umständen zogen sich die Talente der Messestadt achtbar aus der Affäre, wenngleich es bei der nun anstehenden Nominierung für die Junioren-EM und -WM eng werden dürfte. In den Bereich der harten Normen kam nur Michael Schäffner. Die Leipziger traten erstmals seit Jahren wieder zersplittert auf, weil der SC DHfK und der SSV Leutzsch die Startgemeinschaft (SSG) verlassen haben. fs

Weitere Medaillen gestern, Silber: Lucie Kühn (SSG), Julia Mäder (SSV Leutzsch), Michael Schäffner (SC DHfK/2x Silber), Bronze: Lea Marsch (SC Riesa), Paul Hentschel (SC Chemnitz), Jeremy Colin Pfeiffer (SSG).

Leipziger Volkszeitung, 03.06.2017

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat