1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Rhythm. Sportgymnastik

07.02.2012 - Mit Hand, Fuß und viel Gefühl

Künstlerischer Ballkontakt: TuG-Hoffnung Maja Kuzmin bei ihrem Liga-Auftritt.

Künstlerischer Ballkontakt: TuG-Hoffnung Maja Kuzmin bei ihrem Liga-Auftritt.
(© C. Nitsche)

TuG-Gymnastinnen zwischen Liga-Vorrunde, Meisterschaft und Olympia-Chance

Ihr Auftreten ist kess, in der Kleiderfrage wählen sie mit Vorliebe ein buntes Trikot mit viel Glitzer, das hochgesteckte Haar sitzt perfekt, auch Schminke bildet ein unverzichtbares Detail im Wettkampfleben junger Gymnastinnen. Und Lächeln gehört zum Handwerk. Perfekt ist das am Sonnabend bei der Vorrunde der Liga Ost in der Turnhalle Leplaystraße zu beobachten. Strahlend nehmen die jungen Mädchen die Glückwünsche entgegen, von den Trainerinnen und den Fans der Familie.
"Während in den alten Bundesländern diese Liga-Form schon länger existiert, haben wir uns der Sache das erste Mal angenommen. Wichtig ist, dass die Gymnastinnen mehr Wettkampfmöglichkeiten erhalten, ihre Programme anbieten und Stabilität hineinbekommen", begründet TuG-Trainerin Birgit Guhr die Premiere im Osten. Der Leipziger Club richtete nach Schwerin die zweite Vorrunde des Teamwettbewerbs aus.

Eigentlich waren drei Vorkämpfe geplant, doch nicht alle infrage kommenden Bundesländer zogen mit. Der Leipziger Stützpunkt-Partner Halle musste etwa wegen Terminproblemen passen. Nichtsdestotrotz zeigen die junge Damen in den Übungen mit Reifen, Ball, Keulen, Band und ohne Handgerät bereits ein ansprechendes Niveau. Der Teamgedanke steht im Vordergrund. In der Wettkampfklasse (2. Liga) gewann Mecklenburg-Vorpommern vor Berlin, Thüringen und einer Sachsenauswahl mit TuG-Starterin Madeleine Krüger. In der Leistungsklasse setzte sich ebenfalls Mecklenburg-Vorpommern durch. Die Leipzigerinnen Maja Kuzmin, Annika Meyert, Jenny Titov und Salenik Petrosyan kamen auf den zweiten Platz. Die Endrunde findet am 4. März in Berlin statt.
Turnier-Organisatorin Birgit Guhr (57) saß am Sonntagabend schon wieder im Flieger nach Stuttgart, bleibt bis heute auf intensiver Stippvisite im Olympiastützpunkt Schmiden. Dort bereitet sich die deutsche Gruppe auf die Spiele in London vor. Als Ersatzstarterin gehört TuG-Gymnastin Vivien Niklas (17) zum Team. Diese Rolle erfordert besonderes Fingerspitzengefühl. "Ihr geht es gut, die Einstellung stimmt. Sie ist voll ins Training integriert", berichtete Birgit Guhr, die die sechsköpfige Auswahl als Kampfrichterin zu den kommenden internationalen Turnieren begleiten wird. Auftakt ist der Grand Prix im französischen Thais Mitte März. Vivien Niklas muss zu Hause bleiben. "Das ist allein eine Kostenfrage", weiß Birgit Guhr, die auch auf die Entscheidung wartet, wer als Notengeberin in London sein wird. Erstmals sollen nur neutrale Kampfrichterinnen eingesetzt werden. Da Deutschland sowohl mit der Gruppe als auch mit Einzelstarterin Jana Berezko-Marggrander (Schmiden) das Ticket gelöst hat, bleibt die anerkannte Leipziger Jurorin wahrscheinlich unberücksichtigt.

Die Ziele der TuG-Mädchen sind gesteckt. Von Maja Kuzmin erhofft sich Trainerin Guhr Medaillen bei den deutschen Meisterschaften, Annika Meyert und Jenny Titov peilen in der Schülerklasse das Bundesfinale an.
Verstärkung kommt demnächst aus Chemnitz. Obwohl: Die zehnjährige Daniela Ilich trainiert bereits in Leipzig, gehörte auch zum zweitplatzierten Liga-Sachsenteam. Der Umzug in die Messestadt ist für März geplant. Es ist nicht der erste. Vor einem Jahr reiste Daniela mit Mutti, Schwester und Bruder von Aserbaidschan nach Deutschland, ihre neue Heimat. Die Sprache hat das Gymnastik-Talent sehr schnell gelernt. Sportlich soll es auch flott vorangehen. "Sie ist ungeheuer interessiert und besitzt gute Möglichkeiten", schätzt Birgit Guhr ein. Das Lächeln beherrscht sie schon perfekt.

Kerstin Förster

LVZ, 07. Februar 2012

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat