1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Turnen

TuG-Mädchen zum Auftakt auf Rang fünf

Nadja Schulze

Nadja Schulze
(© Foto: Christian Nitsche)

Die Ausgangslage war nicht gerade komfortabel, aber die jungen TuG-Mädchen haben das Beste aus der Situation gemacht: Zum Auftakt der Turn-Bundesliga kam das Leipziger Quartett von Trainerin Irina Lukyanova in Stuttgart auf den fünften Platz (189,30 Punkte). Siegreich waren die Gastgeberinnen um Olympia-Starterin Kim Bui (204,90) vor dem amtierenden Meister Chemnitz (194,30).

"Angesichts unserer dünnen Personaldecke bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Schließlich haben wir keine Alternativen und turnen am Limit. Wenn wir den Platz halten, wäre das ideal", freute sich Vereins-Präsidentin Kristina Graupner über den couragierten Auftritt der Eigengewächse Nadja Schulze und Julia Sophie Wagner sowie der Gaststarterinnen Pia Wöckener (SV Halle) nebst der ungarischen Top-Athletin Tünde Csillag, die das TuG-Team bereits im Vorjahr unterstützten.

Mit gesundem Optimismus hatte Kapitän Nadja Schulze (14) trotz kleiner Wadenprobleme der Bundesliga-Mission entgegengefiebert. In Stuttgart war die deutsche Balken-Meisterin der Juniorinnen konzentriert und belegte im Mehrkampf den neunten Rang. Wacker schlug sich ebenso Julia Sophie Wagner. Beide Turn-Hoffnungen wurden unlängst bei der Sport-Gala der Generationen in der Grube-Halle für ihre Show-Nummer am "Zittergerät" gefeiert. Schöne Abwechslung zum harten Liga-Alltag. Bereits in zwei Wochen wird das TuG-Quartett in Karlsruhe erneut gefordert. kefö

Leipziger Volkszeitung, 09.10.2012

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat