1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Wasserspringen

08.05.2013 -  "Wir springen für die Trainerin"

Friederike Freyer bietet sich in drei Disziplinen für die Junioren-EM an.

Friederike Freyer bietet sich in drei Disziplinen für die Junioren-EM an.
(© Foto: Frank Dehlis)

Ausgerechnet in der Woche der Entscheidung muss Margit Fischer daheim das Bett hüten. "Wir Kollegen springen immer gegenseitig ein, wenn ein Trainer mal ausfällt", meinte Abteilungsleiter und Chef-Organisator Manfred Große vor der heute beginnenden Jugend-DM der Wasserspringer in der Mainzer Straße: "Ich stimme die Sportler so ein, dass wir für die Trainerin springen." Am Beckenrand übernimmt Chefcoach Uwe Fischer die Vertretung. Acht Wochen nach den Hallen-Titelkämpfen der C-Jugend ist der SC DHfK erneut Ausrichter eines wichtigen nationalen Wettkampfes, der durch die Qualifikation für die Junioren-EM im Juli in Posen aufgewertet wird.

Margit Fischer wird die Wettbewerbe in Internet verfolgen (www.sportlicht.net/event/live). "Aber nicht jeden Durchgang, das wird zu aufregend", schränkt die Trainerin ein. Sie ist froh, dass mit Dominik Stein ein Leipziger bei der JEM bereits sicher vertreten ist. Der 18-Jährige erfüllte vor eineinhalb Wochen in Dresden und wenige Tage später in Kanada insgesamt drei Mal die JEM-Norm vom Turm, so dass er diesen Wettbewerb wegen drohender Überlastung weglassen kann. Aber nur 24 Stunden nach seiner Rückkehr vom Übersee-Grand-Prix will er sich heute vom Drei-Meter-Brett präsentieren.

Im Kunstspringen setzt der Gastgeber auf Phillip Kirchhoff, der mit dem Berliner Frithjof Seidel Top-Chancen im Synchronwettbewerb hat. "Beide haben im März beim Länderkampf in Riesa schon bewiesen, dass sie es können", so Margit Fischer. Die Anlaufprobleme vom Meeting vor 14 Tagen in Dresden sollten überwunden sein. Nach dem knapp verpassten Ticket im Vorjahr - drei Mal hatte sie die Norm, aber jedes Mal war sie nur Dritte - will Friederike Freyer auf den Heimschanzen mit ihren schweren Serien den Sprung nach Posen nun schaffen. Dies trauen die Trainer auch Fränze Jahn vom Turm der B-Jugend zu. fs

Leipziger Volkszeitung, 08.05.2013

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat