1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schwimmen

03.05.2014 -  Sensation liegt in der Luft

SSG-Schwimmer Tobias Horn führt lange vor Biedermann

Was für ein beherztes Rennen: Tobias Horn sorgte gestern für zahlreiche staunende Gesichter bei den 126. Deutschen Meisterschaften der Schwimmer in Berlin. Im Finale über 400 m Freistil lag der Vorlauf-Sechste von der SSG Leipzig anfangs auf Platz zwei, um auf der dritten Bahn noch einen Zahn zuzulegen und bei der 150-Meter-Marke in Führung zu gehen. Diese Position hielt der 20-Jährige bis zur vorletzten Wende, als er 100 Meter vor Schluss noch immer eine Sekunde vor Top-Favorit Paul Biedermann lag. Doch der Weltrekordler und Ex-Weltmeister aus Halle hatte eine völlig andere Taktik gewählt, beschleunigte erst auf der vorletzten Bahn so richtig und gewann noch souverän in 3:47,89 min.

Und Tobias Horn? Er lag an der letzten Wende auf Silberkurs, konnte dem Spurt der Konkurrenz aber nicht viel entgegensetzen und wurde 3,5 s hinter Biedermann Fünfter. Das war mit einer Steigerung von gut zwei Sekunden ein Platz besser als im Vorjahr - zu Bronze fehlten 0,87 s. "Ich war sehr überrascht und auch ein wenig erschrocken, vor Paul zu liegen. Ich habe mein Ding gemacht - und das war richtig", sagte Tobias Horn, der sich selbst im Vorstand der Startgemeinschaft SSG engagiert und nun auch über 200 m Schmetterling und Freistil ins Finale will.

Über 4x100 m Freistil blieben alle vier SSG-Frauen unter der Minuten-Grenze. Zu einer Medaille fehlten Marie Pietruschka, Michelle Zehmisch, Carolin Pohle und Juliane Reinhold diesmal rund 1,5 Sekunden. Da die schnellste Staffel aus München-Hohenbrunn disqualifiziert wurde, landete das SSG-Quartett zum zweiten Mal in 24 Stunden auf Rang vier. Die Männer wurden Zwölfte von 25 Teams. fs 

Leipziger Volkszeitung, 3.5.2014

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat