1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fußball

13.05.2015 -  Jungbullen fiebern Halbfinal-Hinspiel daheim entgegen

Leipzig. Die A-Junioren der Rasenballer haben Historisches erreicht: Als Bundesliga-Neuling schaffte das Team von Trainer Frank Leicht den Durchmarsch bis ins Halbfinale um die deutsche Meisterschaft, ließ dabei in der Nord/Nordoststaffel den starken Nachwuchs so gestandener Erstligisten wie Hannover 96 und VfL Wolfsburg hinter sich. Zu Himmelfahrt präsentieren sich die Jungbullen um 18.30 Uhr in der Red-Bull-Arena im Halbfinal-Hinspiel gegen die TSG Hoffenheim, die in der Staffel Süd/Südwest 20 der 26 Partien gewann und sich souverän mit 13 Punkten Vorsprung auf den Karlsruher SC durchsetzte.

Der Halbfinal-Einzug von RB steht seit dem 3:1-Erfolg am Sonnabend in Erfurt fest - nun gibt die Marketingabteilung der Rasenballer Gas, um zum Feiertag viele Zuschauer bei freiem Eintritt ins Stadion zu locken. Trainer Frank Leicht hofft auf die Unterstützung von etwa 3000 Fans, die das Team nur in diesem Match zu Hause sehen können. Im Falle eines Finaleinzuges würden die Leipziger Pfingstmontag in Karlsruhe oder auf Schalke antreten. Die meisten Spieler des RB-Kaders gehörten vor knapp elf Monaten zum Aufgebot der B-Junioren im Finale gegen Dortmund (1:2) - damals kamen 7448 Zuschauer.

Bereits am kommenden Montag folgt das nächste Highlight für die RB-Jungs, die zuletzt eine Serie von sechs Siegen in Folge hinlegten: Denn das Rückspiel in Hoffenheim wird um 20.15 Uhr live von Sport1 übertragen, weil die Zweitliga-Profis die letzten beiden Spieltage komplett sonntags absolvieren. 

Leipziger Volkszeitung, 12.5.2015

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat