1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fußball

04.06.2015 -  RB-U17 verliert Halbfinal-Hinspiel 0:2 in Dortmund

Dortmund. Jetzt wird es ganz schwer für die U17 von RB Leipzig. Die Jungbullen unterlagen gestern Abend 0:2 (0:1) bei Borussia Dortmund und müssen am Sonntag im Halbfinal-Rückkampf (11 Uhr, Red-Bull-Arena) eine Aufholjagd starten, um noch ins Meisterschafts-Endspiel einzuziehen.

"Wir haben zwar ordentlich mitgehalten und besaßen sogar mehr Spielanteile, doch der BVB war im Abschluss cleverer", sagte Trainer Robert Klauss, "aber es ist noch nicht vorbei. Wenn wir an unsere Grenzen gehen und die Chancen besser nutzen, ist alles drin."

Renat Dadashov hatte die frühe RB-Führung (5.) auf dem Kopf und scheiterte, Ermedin Demirovic stand bei seinem Tor (20.) im Abseits. Dann wurde Dortmund stärker, kam zu einem Pfostentreffer und zum 1:0 durch Jacob Bruun Larsen (26.). RB antwortete sofort, Felix Beiersdorf hatte Pech, dass sein Freistoß (29.) an der Latte landete. Einen Volleyschuss von Idrissa Toure konnte BVB-Keeper Eike Bansen abwehren (34.).

Nach der Pause lauerte Dortmund erfolgreich auf Konter: Die Leipziger gerieten durch Christian Pulisic 0:2 (52.) in Rückstand. Zehn Minuten später verpasste Demirovic den verdienten Anschlusstreffer, beförderte die Kugel aus fünf Metern über den Kasten. Die letzte Gelegenheit vergab Dadashov, der einen Rückpass zum BVB-Torwart erlief, sich den Ball aber zu weit vorlegte.

RB: Wallenstein; Senkbeil, Chabot, Janelt, Beiersdorf, Demirovic (71. Schlichting), Kwarteng (60. Rettig), Toure, Dadashov, Berger, Franke.

2. Halbfinale: VfB Stuttgart - Hannover 96 2:0 (1:0) 

Leipziger Volkszeitung, 4.6.2015

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat