1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Leichtathletik

10.08.2015 -  Meister-Doppel für Leipziger in Köln

DHfK-Kugelstoßer Jonas Tesch und MoGoNo-Stabartist Daniel Breinl erfolgreich

Köln/Leipzig. Die inoffizielle Disziplin Parkplatzsuche wurde gestern für DHfK-Leichtathletiktrainer Thomas Bellmann zur meisterlichen Herausforderung. Weil der 1. FC Köln seine Fans zur Saisoneröffnung im großen Fußball-Stadion beglückte, herrschte ein Run auf diverse Pkw-Abstellmöglichkeiten auch rund um die benachbarte kleinere Arena. Dort kämpften Deutschlands Leichtathletik-Talente der U16 inklusive Leipziger Starter um Titel und Medaillen.

Während Bellmanns Schützlinge bereits am Sonnabend ihren Erfolgs-Kick hatten, landete MoGoNo-Stabhochspringer Daniel Breinl gestern Nachmittag seinen Volltreffer. Mit 4,20 Metern setzte er dem Wettbewerb die Krone auf. "Diese Aufgabe hat Daniel souverän gemeistert. Hut ab, denn er hatte bis Mitte Juni mit einer Zerrung zu kämpfen und konnte erst dann ins Wettkampfgeschehen eingreifen", lobte Coach Tasso Hanke (heute 51) seinen Gold-Jungen, der sich damit nachträglich zum 15. Geburtstag am Donnerstag das schönste Geschenk selbst bereitete. Weniger Glück hatte der Gohliser Eric Engelhardt als Siebtplatzierter über 300 m (37,53 s). Die Wade zwickte und vermasselte ein besseres Resultat. Josefine-Marie Werner über 800 m (6.) und Jule Kühnrich über 300 m (7.) rundeten das sonnige, aber nicht so heiße Wochenende wie anderswo ab.

Mit Silber hatte DHfK-Hochspringer Arthur Klem (15) sich und das familiäre Umfeld erfreut - Bruder Roman (18) erreichte in der Vorwoche bei der Jugend-DM im Speerwerfen den vierten Rang. Sportgymnasiast Arthur landete mit persönlicher Bestleistung von 1,83 m auf dem Vize-Platz. Zuvor wurde er beim Weitsprung als Neunter notiert. "Das hat Arthur ein bisschen gewurmt und für den Hochsprung zusätzlich motiviert. Er war an siebter Stelle gesetzt und holte Silber, optimal", sagte Bellmann, der damit schon das erste Präsent zu seinem heutigen 50. Geburtstag bekam. Am Jubeltag selbst wird der Sohn von Schauspieler Dieter Bellmann (im Juli fitte 75) keine große Welle machen, sondern ganz in Ruhe "mit Vater essen gehen".

Für das Meisterstück aus DHfK-Sicht hatte indes Jonas Tesch gesorgt. Der 14-jährige Kugelstoßer holte bei seinem ersten großen Titelkampf mit einer Weite von 18,16 m die Gold-Plakette. "Das ist schon was Besonderes", bekannte der ehrgeizige und diesmal besonders aufgeregte Favorit. "Technisch war der Wettkampf nicht so sauber und deshalb konnte ich auch meine Bestleistung von 18,51 Metern nicht knacken." Trainerin Kathleen Geipel befand: "Das war völlig in Ordnung. Jonas hat sich richtig gut verkauft." Stimmt, der junge Mann macht Betrieb. Erst vor einem Jahr war er von Großbardau nach Leipzig mit intensiver Leistungssport-Adresse gewechselt. Weltmeister David Storl spornt zusätzlich an. Zur guten DM-Bilanz des SC DHfK trugen zudem Weitspringerin Emily Koch (7.) und Speerwerfer Bastian Zipfel (8.) bei.

Die nächsten Herausforderungen warten bereits, einige der Leipziger Jugend-Kämpfer starten bei den nationalen U16-Mehrkampfmeisterschaften in Heidenheim und den Blockmeisterschaften in Lübeck.

Kerstin Förster

Leipziger Volkszeitung, 10.8.2015

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat