1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Judo

21.09.2015 -  Team-Silber für Judoka Daniel Herbst

Leipzig. Am großen Judo-Wochenende gingen einige Träume für die Kämpfer des JC Leipzig nicht in Erfüllung. Immerhin kehrten Daniel Herbst mit einer Team-Silbermedaille und Lisa Müller mit Mannschafts-Bronze von der Junioren-EM aus Österreich zurück, die Bundesliga-Frauen verpassten nach einem 7:7 daheim gegen Meister Großhadern nur denkbar knapp als Vierte der Südstaffel die Finalrunde.

Bei der U21-EM in Oberwart wurde Mittelgewichtlerin Lisa Müller nach einem Sieg gegen eine Italienerin im zweiten Duell von einer Dänin gestoppt. Auch Daniel Herbst gewann im Halbschwergewicht nur das erste Duell gegen einen Polen, danach kam das Aus gegen einen Russen, der später Bronze holte. Die gestrige Team-Entscheidung endete versöhnlich für den 20-Jährigen, denn das deutsche Team stand nach 3:2-Siegen gegen Österreich und die Ukraine im Finale und errang dort nach dem 0:5 gegen Russland Silber. Daniel Herbst musste im Schwergewicht ran und sich im Ukraine-Duell einem 130-Kilo-Koloss beugen. Lisa Müller wurde gestern nicht eingesetzt und erhielt dennoch die Bronzeplakette.

Die Bundesliga-Frauen wurden nach großem Kampf und 4:3-Pausenführung gegen Großhadern nicht belohnt. Durch das 7:7 mussten die Powerfrauen um die verabschiedete Teamchefin Melanie Gerber in der Tabelle Wiesbaden noch nach Unterpunkten vorbeiziehen lassen. Der JCL ging mit 7:6-Vorsprung ins letzte Duell, doch Marie Branser hatte gegen Weltklassekämpferin Laura Vargas Koch keine Chance. "Es war trotzdem eine starke Saison von uns", meinte die verletzte Kerstin Thiele. Die Männer wurden im Viertelfinal-Rückkampf in Hamburg in der ersten Hälfte beim 1:6 fast überrollt, ehe sie sich steigerten und 4:10 verloren. Die Punkte holten Costel Danculea (2), László Skoke sowie Junior Florian Pachel. Das Saisonziel hatten die Leipziger vorher schon geschafft, sie nutzten den Rückzug von Serienmeister Abensberg, schafften früh den Klassenerhalt und standen in den Playoffs. fs

Leipziger Volkszeitung, 21.9.2015

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat