1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Judo

 - Judoka auf Medaillenjagd in Österreich

Lisa Müller, Daniel Herbst (l.) und Ersatzmann Danny Hanke sind vor der Junioren-EM guter Dinge.

Lisa Müller, Daniel Herbst (l.) und Ersatzmann Danny Hanke sind vor der Junioren-EM guter Dinge.
(© Foto: JCL )

Leipzig. Die Vorbereitung lief nahezu perfekt, nun kann die Medaillenjagd gegen die europäische Spitze endlich losgehen: Die 20 Jahre alte Lisa Müller und Daniel Herbst vom Judoclub Leipzig reisen heute mit Bundestrainer Claudiu Pusa nach Österreich, wo sie am Sonnabend im Einzel und am Sonntag in der Mannschaft in Oberwart bei Wien um Edelmetall bei den U21-Judo-Europameisterschaften kämpfen. Bis morgen hält sich auch Ersatzmann Danny Hanke in Leipzig für den Fall der Fälle bereit.

"Lisa fährt mit dem Ziel Medaille zur EM. Dass sie das Zeug dazu hat, hat sie mehrfach in dieser Saison angedeutet", sagt Stützpunkttrainer Markus Jähne. "Ab und zu hat sie noch ein paar Kämpfe wegen taktischer Fehler verloren, aber der Trend zeigt nach oben", meint der Coach, der selbst seinen lange geplanten Urlaub antritt, die Mittelgewichtlerin aber beim Leipziger Pusa in besten Händen weiß: "Claudiu kennt Lisa bestens." Gutes Omen: Lisa Müller kämpft in der 70-Kilo-Klasse, in der die JCL-Asse Annett Böhm und Kerstin Thiele ihre Olympia-Medaillen errangen.

Landestrainer Roman Schulze reist zur Unterstützung mit nach Oberwart und hat Daniel Herbsts Bruder Denis an Bord, der 2007 als Junior EM-Gold holte. "Daniel hatte aufgrund der Doppelbelastung mit dem Abitur kein leichtes Jahr, einmal schrieb er am Freitag Prüfung und stand tags darauf beim Europacup in Kaunas auf der Matte. Das ist nicht immer aufgegangen. Aber er hat gerade im ersten Saisonteil alle Gegner schon geschlagen und fährt optimistisch zur EM", so der Coach.

Aktuell hat Daniel Herbst seine Ausbildung zum Landespolizisten begonnen, wo er mit Freistellungen bestens unterstützt wird. Nach der JEM geht es mit der Männer-Auswahl sogar zum Lehrgang nach Brasilien. Dass sich die Termine mal wieder überschneiden, ist im Judo unvermeidlich: Am Sonnabend fehlen Lisa Müller und Daniel Herbst ihren Bundesliga-Teams. Die Frauen kämpfen gegen Großhadern um die Finalrunde (17 Uhr, kleine Arena), die Männer reisen zum Viertelfinale nach Hamburg. fs

Leipziger Volkszeitung, 17.09.2015

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat