1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Leichtathletik

07.08.2017 - Silberglanz der DHfK-Talente

Spritziger Augenblick: DHfK-Hindernisläufer Lenny Baum bringt ebenfalls DM-Silber nach Leipzig mit.

Spritziger Augenblick: DHfK-Hindernisläufer Lenny Baum bringt ebenfalls DM-Silber nach Leipzig mit.
(© Foto: Ralf Görlitz)


Deutsche Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Ulm: Nicht alle Leipziger Träume erfüllen sich

Ulm. Während die Leichtathletik-Welt zu Gast an der Themse ist, wetteiferten die deutschen Nachwuchshoffnungen am vergangenen Wochenende bei den Jugend-Meisterschaften an der Donau. Genauer gesagt, fand der Talente-Titelkampf im Donaustadion von Ulm statt. In der von viel Grün umgebenen Fußball-Arena mit Leichtathletikanlage sorgte aus Leipziger Sicht das Team des SC DHfK für die Edelmetall-Treffer. Insgesamt dreimal Silber und einmal Bronze brachten die Sachsen mit an die Pleiße.

Als Goldkandidatin galt Lea Wipper (15), das „Küken“ der deutschen Auswahl bei den vor drei Wochen ausgetragenen U18-Weltmeisterschaften in Nairobi. Dort warf die Sportgymnasiastin im Finale 52,75 m und damit knapp an ihre Bestweite heran. Am Sonnabend reichte es mit einer Weite von 49,73 m für Silberschmuck. „Es lief für mich leider nicht ganz so rund. Ein paar Knie-Probleme waren hinderlich. Aber im Großen und Ganzen war es in Ordnung, über Silber freue ich mich.“ Ebenfalls „Vize“ wurde gestern in der U20 Vereinskollege Jakob Nauck, der bei starkem Gegenwind mit 64,18 m bis auf zwei Meter an seine Bestleistung herankam und seine Silbermedaille vom Vorjahr (damals U18) wiederholte.

JWM-Starter Daniel Breinl (MoGoNo), hatte zum Auftakt in Ulm den vierten Platz der Stabartisten belegt. „Im Stabhochsprung hatten wir uns einiges erhofft. Rang vier für Daniel ist schon in Ordnung, denn die Reiseanstrengungen von der WM wirkten nach. Lilly Empl hatte drei Fehlversuche bei der Anfangshöhe, dies ist ihr noch nie passiert“, sagte Trainer Tasso Hanke.

Lauf-Bundestrainer Andreas Michallek aus Leipzig freute sich über die Leistungen der jungen DHfK-Mittelstreckler (U18), die zum Gesamterfolg Silber (2000 m Hindernis) und Bronze (800 m) beisteuerten: „Lenny Baum und Tim Erdmann haben tolle Rennen mit neuen Bestzeiten gezeigt. Auch der vierte Rang von Oliver Kreisel über 1500 verspricht für die Zukunft einiges.“ Überzeugen konnte auch die einzige Vertreterin aus der Leipziger Region. Hammerwerferin Olivia Fromm (U18) vom LC Eilenburger Land verfehlte ihre Bestmarke nur knapp und wurde mit 58,87 m Vierte.

Ein Comeback startete Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler – als Kampfrichterin. In dieser Funktion will die 52-Jährige auch bei den Europameisterschaften im kommenden Jahr im Berliner Olympiastadion mitwirken. In Leipzig ist Heike Drechsler als Schirmherrin des Myelin-Projektes immer ein gern gesehener Gast. Kerstin Förster, Peter Strauß

Weitere Ergebnisse, MJU20, 1500 m: 7. V. Paul 4:08,75. 2000 m Hi.: 6. J. Heyral 6:03,18. WJU20, 1500 m: 6. A. K. Fischer 4:43,10. 100 m H.: 8. A.-C. Vogl 14,20. MJU18, 1500 m: 4. O. Kreisel (alle DHfK) 4:07,91. WJU18, 400 m: 8. A. Hofmann (MoGoNo) 56,95.

Frauen, 3x800 m: 7. SC DHfK (J. Schwabe, J. Klein, R. Böhrer) 6:36,65

Leipziger Volkszeitung, 07.08.2017

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 83 21 28
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Internat (Frühdienstzimmer)

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat