1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Flossenschwimmen

28.03.2018 - Flossenschwimmer kommen in Form

Lignano/Leipzig. Sie hatten feste Beine vom vielen Training – und sind trotzdem ordentliche Zeiten geschwommen beziehungsweise getaucht. Drei Wochen vor dem Heim-Weltcup in der Leipziger Uni-Schwimmhalle zeigten die Finswimmer des Leipziger Bundesstützpunktes bei der zweiten Weltcup-Station im italienischen Lignano an der Adria aufsteigende Form.

Mit Gold und Bronze über 400 und 800 Meter war die (noch) für Russland startende Elena Poschart wie zum Auftakt in Ungarn erfolgreichste Leipzigerin. Zudem gewann sie das Einlagerennen über 1500 Meter. Ihr Ehemann Max Poschart – der Weltmeister startet für Neptun Plauen – präsentierte sich mit Silber und Bronze in den Einzelstrecken deutlich besser vor als vier Wochen zuvor in Eger, gleich Doppel-Silber erkämpfte sich Sprinter Malte Striegler. Beide hatten am erneuten deutschen Vereinsrekord über 4x100 Meter maßgeblichen Anteil.

Beste DHfK-Flossenschwimmer waren Sophie Niemann als Dritte über 100 m Tauchen sowie Duncan Gaida, der die Jugendwertung über 800 Meter gewann. Der Weltcup findet nach dreijähriger Unterbrechung am 14./15. April wieder in Leipzig statt. fs

Leipziger Volkszeitung, 28.03.2018

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat