1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fußball

29.05.2018 - Nachwuchsbullen fehlt noch ein Sieg zum DM-Halbfinale

Leipzig. Mit einem erneuten Kantersieg behauptet die U17 der Roten Bullen am vorletzten Bundesliga-Spieltag vor Hertha BSC die Tabellenspitze. Schon zur Halbzeit beim 3:0 war die Partie entschieden. Vor 256 Zuschauern am Cottaweg sorgten Noah JeanHolm (22.), Tom Krauß (25.) sowie Frederik Jäkel (30.) für die frühe Vorentscheidung.

Auch im zweiten Abschnitt gab es nur eine Spielrichtung, die auf das Tor der Brandenburger. Oliver Bias sowie die eingewechselten Lorenz Ender und Dennis Borkowski machten das halbe Dutzend voll. Der Ehrentreffer der Cottbusser zum zwischenzeitlichen 5:1 war lediglich Ergebniskosmetik.

Trainer Alexander Blessin äußerte sich zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Am kommenden Sonntag im Endspiel bei Hannover 96 gibt es kein Taktieren. Nur ein Sieg bringt uns die Meisterschaft der Nord/Nordost-Staffel und das DM-Halbfinale. Es liegt in unserer Hand.“

Künftig nicht mehr für RB auflaufen wird die Mehrzahl der U19-Spieler, da es seit einem Jahr keine U23 mehr gibt. Lucas Schmidt (19) wechselt in die U23 des 1. FC Köln. Er war 2015 aus Cottbus zu RB gewechselt, kam über eine Reservistenrolle aber nicht hinaus. Marc Dauter (19) wird sein Glück bei der U23 von Hannover 96 versuchen. Während es Rechtsverteidiger Jordan Born (18) zum FC Ingolstadt und Torhüter Joshua Wehking zum VfL Bochum zieht, wechselt Kilian Ludewig (18) zu Red Bull Salzburg. Der Wechsel eines RB-Talents nach Salzburg ist eine Premiere. Salzburg hat mehrfach gezeigt, dass mit geringeren finanziellen Mitteln erfolgreiche Arbeit geleistet werden kann. bjs

Leipziger Volkszeitung, 29.05.2018

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat