1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fußball

11.12.2019 - U19 verliert letztes Youth-League-Spiel

0:1-Niederlage gestern bei Olympique Lyon

Lyon. Im letzten Spiel des Jahres unterliegen die U19 von RB Leipzig gestern Olympique Lyon mit 0:1 (0:1). Ein Weiterkommen in die K.o.-Runde war schon vor Anpfiff nicht mehr möglich. Mit einem Sieg und einem Unentschieden gegen St. Petersburg bleibt am Ende nur die Erfahrung aus sechs internationalen Spielen. Lyon und Benfica Lissabon ziehen in die K.o.-Runde ein.

RB-Trainer Alexander Blessin meinte: „Leider konnten wir uns zum Abschluss nicht belohnen. Gerade im zweiten Abschnitt haben wir eine ordentliche Partie gezeigt, gute Möglichkeiten herausgespielt, aber leider sollte es nicht zum Ausgleich reichen. Insgesamt sind die Erfahrungen für die Jungs immens wichtig für ihre weitere Entwicklung.“

Vor den Augen von Julian Nagelsmann war die Niederlage unverdient. RB hatte in den ersten 30 Minuten mehr Spielanteile und ab der 75. Minute auch beste Chancen auf den Ausgleich. Dieser sollte aber nicht fallen.

Die größten Gelegenheiten vor der Pause hatte Luan Candido, der aus dem Profikader die U19 unterstütze. Einmal volley und ein anderes mal per Kopf verfehlte der Brasilianer knapp. In der 31. Minute gab es dann die erste Chance für die Franzosen. Aber dieser Schuss ging knapp vorbei.

Mit 0:0 ging es in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff übernahm Lyon die Spielkontrolle. In der 54. Minute gelang den Franzosen dann die Führung und letztendlich auch schon die Entscheidung. Eine Flanke von links konnte nicht verhindert werden, Modeste Duku traf zum 1:0.

Ab der 75. Minute setzte RB immer mehr auf die Offensive. Es wurden zahlreiche Chancen erspielt. Ein Treffer von Malik Talabidi wurde wegen Abseits nicht gegeben, ein Schuss von Tom Krauß in der Nachspielzeit von der Linie gekratzt. So blieb es letztlich bei der 0:1-Niederlage.

Unter den Zuschauern war auch René Müller, Urgestein des Leipziger Fußballs. Müller ist für das Scouting von Borussia Mönchengladbach in den neuen Bundesländern zuständig. lvz

RB: Schulze – Madsen (60. Schulz), Talabidi, Martel, Candido – Krauß, Bidstrup (81. Winter) – Wosz, Bias – Hartmann (46. Bonnah), Holm (16. Jones, 81. Böttcher)

Leipziger Volkszeitung, 11.12.2019

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat