1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Wasserspringen

05.06.2011 - Stephan Feck springt sensationell

Zweite Silbermedaille, zweiter Startplatz bei der WM in Shanghai: Mit einer sensationellen Leistung und Bestpunktzahl errang DHfK-Wasserspringer Stephan Feck gestern bei den deutschen Meisterschaften in Halle Rang zwei vom Drei-Meter-Brett. Nur sein Synchronpartner Patrick Hausding aus Berlin war im Finale noch 23 Punkte besser. Für die WM-Quali in China zählten alle 18 Kürsprünge des Tages. Hier hatte Feck am Ende knapp 55 Punkte Vorsprung auf den drittplatzierten Riesaer Sascha Klein. "Das ging schon ans Limit. Heute ist mir wirklich eine Top-Serie gelungen", sagte Feck.

Aus dem spannenden Vierkampf wurde im Halbfinale ein Dreikampf, als sich mit Pasha Rozenberg ausgerechnet der Kunstspringer aus dem WM-Rennen verabschiedete, der vor Wochenfrist beim Grand Prix in Rostock sowie tags zuvor als Meister vom Einer noch geglänzt hatte. Hausding hatte schon nach dem Vorkampf ein Polster von 50 Punkten. Feck und Klein lagen lange gleichauf und lieferten sich ein dramatisches Duell. Nach 12 von 18 Sprüngen am Mittag hatte der DHfK-Mann 0,35 Pünktchen Vorsprung, doch ab dem dritten Finaldurchgang setzte sich der Leipziger ab.

Noch vor anderthalb Wochen hatte im Training nichts auf Fecks Top-Form hingedeutet. "Mittlerweile beunruhigt mich das bei ihm nicht mehr", sagte Trainer Uwe Fischer in Halle: "Es ist seine Stärke, dass er sich auf den Punkt konzentrieren kann. Heute hat das Zuschauen Riesenspaß gemacht."

Sieger Hausding hatte gestern sogar ein Handicap: Damit er sich bis Sonntag zum Synchronspringen nicht umstellen muss, sprang er auf dem von den Athleten weniger geliebten Brett. "Pattis Brett ist leicht aufsteigend montiert. Ich würde da gar nicht zurechtkommen", sagte Feck mit einem Hauch Bewunderung. Beide wollen nun am morgigen Sonntag auch ihren Synchron-Start bei der WM perfekt machen. Die Gegner sind erneut die Riesaer Rozenberg/Klein. fs

Quelle: LVZ, 5.Juni 2011

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat