1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schwimmen

17.07.2012 - Tommi Wolst international auf dem Podest

Perfekte Wasserlage: Rückenschwimmen ist die große Stärke von Tommi Wolst.

Perfekte Wasserlage: Rückenschwimmen ist die große Stärke von Tommi Wolst.
(© Foto: Mirko Seifert)

Da das europäische Jugend-Festival (Eyof) nur in ungeraden Jahren stattfindet, wären die 14- bis 16-jährigen Schwimmer fast ohne internationalen Saisonhöhepunkt geblieben. Doch der DSV organisierte in Berlin einen Vergleichs-Wettkampf mit Gästen aus Frankreich, Weißrussland, Irland und Litauen. So kam am Wochenende auch das Leipziger SSG-Talent Tommi Wolst zu seinem ersten großen Einsatz für die deutsche Jugend-Nationalmannschaft. Und der Sportgymnasiast zeigte sich begeistert: "Es hat Spaß gemacht, der Zusammenhalt in der Mannschaft war sehr gut. Und wir haben eine tolle Einkleidung bekommen."

Auch mit seinen Leistungen auf der 50-Meter-Bahn des Berliner Sportforums zeigte sich der 16-Jährige im letzten Saison-Wettkampf zufrieden. Über 100 und 200 m Rücken kam er jeweils als bester Deutscher auf Rang drei. In 59,40 Sekunden sowie 2:08,82 Minuten blieb der zweifache deutsche Jugendmeister nur knapp über den Zeiten, die er bei seinem Titelgewinn Ende Mai in Magdeburg erreicht hatte. Mit der Lagenstaffel belegte der Sportgymnasiast Rang zwei. Im Rahmenprogramm der Älteren kamen Caroline Pohle, Tobias Horn und Christian Brox (alle SSG) mehrfach ins Vorderfeld.

Ausgerechnet am letzten Arbeitstag seines Trainers Oliver Trieb hatte Tommi Wolst seinen ersten Auftritt für die DSV-Auswahl. Nach diversen Querelen mit den Funktionären des Landesverbandes hatte der erfolgreiche Nachwuchs-Coach im Januar die fristlose Kündigung erhalten. Danach kam eine große Sympathie-Welle der Sportler, Eltern und Vereine in Gang, mit Hilfe seines Anwaltes blieb der Trainer bis Saisonende im Amt. Tommi Wolst ist enttäuscht über die Trennung: "Leipzig verliert dadurch nicht nur einen sehr guten Trainer, sondern einen sehr wertvollen Menschen. Ich kam mit seiner Trainingsmethodik prima klar und habe ihm meine größten Erfolge zu verdanken." Oliver Trieb, dem ein Angebot aus der Schweiz vorliegt, erreichte mit seinen Sportlern in den vergangenen 16 Jahren zahlreiche Medaillen bei deutschen Meisterschaften, Eyof, Junioren-EM sowie den Olympischen Jugendspielen. fs

Leipziger Volkszeitung, 17.07.2012

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat