1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Schwimmen

13.11.2012 -  Leipziger Schwimmer holen 17 Titel bei offenen Kurzbahn-Landesmeisterschaften

Serghei Golban

Serghei Golban
(© Foto: Christian Nitsche)

Trotz einiger Abgänge im Sommer sowie des Fehlens von Juliane Reinhold und Stefan Herbst dominierten die Schwimmer der SSG Leipzig bei den offenen sächsischen Kurzbahn-Meisterschaften in Görlitz mit 17 Titeln bei den Erwachsenen. Unter anderem entschied die SSG alle vier Staffeln für sich. Bei den Männern lieferten sich Serghei Golban und Philipp Sikatzki mehrere Kopf-an-Kopf-Rennen, die allesamt an den Fünffach-Sieger aus Moldawien gingen, der im Sommer verletzt pausieren musste. Weitere Einzeltitel holten Saskia Donat, Alisa Fatum, Michel Ullrich und Tobias Horn, der auf den Freistilstrecken von 100 bis 400 Metern triumphierte. Trainerin Eva Herbst hob vor allem die 200-m-Zeit (1:50,31) hervor. "Tobi war wie alle kurz nach dem Trainingslager ziemlich kaputt. Aber dafür war er im Kopf frei und ziemlich schnell."

Wie erhofft rückten einige Nachwuchs-Athleten in den Blickpunkt. Stützpunkttrainer Dirk Franke lobte vor allem Bianca Bogen und Tommi Wolst. Die 14-Jährige unterbot über 50 m Rücken die 30-Sekunden-Marke und qualifizierte sich für die SSG-Lagenstaffel bei der Kurzbahn-DM in Wuppertal. Wolst rückte dem Spitzenduo Golban/Sikatzki mehrfach auf die Pelle und zeigte beachtliche Steigerungsraten.

Der im Sommer in die Jugend-Auswahl aufgerückte Tommi Wolst wurde als sächsischer Jugend-Schwimmer des Jahres geehrt. Dass in der Kategorie Erwachsene keine Ehrung erfolgte, stieß auf geteiltes Echo. Eva Herbst meint kopfschüttelnd: "Mittlerweile sind im Schwimmsport in Sachsen Laien an der Macht." Obwohl Olympia in London verpasst wurde, ist die 61-Jährige sehr wohl der Meinung, dass Staffel-Europameisterin Lisa Graf (sie wurde in Debrecen im Vorlauf eingesetzt) und der deutsche Meister Hannes Heyl die Ehrung verdient gehabt hätten. Der in den USA lebende Heyl hätte auch in Wuppertal gute Chancen, wird aber wegen der hohen Flugkosten nicht anreisen.

Die zur SG Berlin-Neukölln gewechselte Lisa Graf trainiert nach Auskunft ihrer Ex-Trainerin jetzt wie Tony Wiegmann am Bundeswehr-Stützpunkt in Warendorf. Sie wurde vom DSV in der vergangenen Woche für die Kurzbahn-Europameisterschaften nominiert, die in Chartres (Frankreich) parallel zu den nationalen Titelkämpfen stattfinden. Dadurch erhöht sich für die zweite Reihe die Chance, in Wuppertal ein Finale zu erreichen oder sogar aufs Treppchen zu kommen.

Bis auf Juliane Reinhold, die wegen ihrer Polizei-Ausbildung auf die Kurzbahn-Saison verzichtet, und die drei "Amis" Anna-Marie Macht, Karl-Richard Hennebach und Hannes Heyl wird die SSG in Bestbesetzung antreten. Der in München studierende Altmeister Stefan Herbst (34) will die Staffeln verstärken und über 50 m Rücken starten.

Frank Schober

Leipziger Volkszeitung, 13.11.2012

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat