1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fußball

11.02.2014 -  Nachwuchsfußball: RB-Bubis mischen Bundesliga auf

Die B-Junioren von Rasenballsport werden zum Schrecken der Bundesliga-Staffel Nord/Nordost. Am Wochenende entthronten die Jungs von Trainer Frank Leicht Tabellenführer Werder Bremen im Spitzenheimspiel mit 3:1 (2:0).

"Wichtig war, gut aus der Winterpause herauszukommen", betonte der Coach, "nun wollen wir am kommenden Sonnabend bei Hertha BSC in Berlin erneut gut aussehen." Leicht sieht sein Team in einer Art Fünfkampf, denn außer den "Bullen" spielen Bremen, Hertha, der VfL Wolfsburg und der Hamburger SV um die zwei vordersten Ränge, die zum Einzug in die Endrunde der deutschen Meisterschaft berechtigen. Dort warten dann die besten Mannschaften der beiden anderen Erstliga-Staffeln. "Aber wir wollen noch gar nicht über die Endrunde sprechen", verweigert der RB-Trainer allzu euphorische Ausblicke.

Am vergangenen Sonnabend hatte er indes jede Menge Grund zu Optimismus. Die Partie war durchweg von großem Respekt und entsprechender Taktik geprägt, doch RB erwischte einen Start wie gemalt. Patrik Dzalto traf früh doppelt (3. und 5. Minute). Allerdings musste er bald mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. "Danach gerieten wir etwas durcheinander", bekannte Leicht, der sich zuvor über die gute Vorbereitung des 1:0 von Marcel Becher freuen durfte. Becher leitete auch den Konter zum 3:0 kurz nach der Pause ein, Joshua Endres vollstreckte. Der wiederum war zuvor am Entstehen des 2:0 beteiligt.

Dann aber drückten die Bremer, und zwar mit Unterstützung starken Rückenwindes, den nun Werder nutzte - vor allem zu gefährlichen Fernschüssen. Einer davon schlug in der 71. Minute aus 40 Metern im Kasten von Florian Sowade ein. Bei zwei weiteren solchen "Knallern" parierte der Keeper glänzend. So verhinderte er ganz maßgeblich mit, dass die Gäste noch einmal herankommen konnten und sicherte den wertvollen Sieg.

Frank Müller 

Leipziger Volkszeitung, 11.2.2014

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat