1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fußball

02.12.2014 -  Meppen trotzt U19 von RBL einen Punkt ab, U17 marschiert weiter

Leipzig. Die U19- und U17-Jungbullen sind in den Bundesligen weiter auf Kurs. Auch wenn die A-Junioren von RB Leipzig beim SV Meppen nicht über ein 0:0 heraus kamen, bleibt die Mannschaft von Trainer Frank Leicht das achte Spiel in Folge ungeschlagen. "Wir hatten mehr erhofft. Aber es gibt Spiele in denen du 90 Minuten anrennst und kein Tor schießt", fasst Leicht die Partie zusammen, "nach dem Spielverlauf geht das Ergebnis in Ordnung." Mit dem Remis rutschen die RB-Grünschnäbel auf Platz drei ab, hinter Wolfsburg und Hertha BSC, haben dabei aber ein Spiel weniger absolviert.

Dagegen verteidigen die B-Junioren von RBL ihren zweiten Platz in der Bundesliga Nord/Nordost. Felix Beiersdorf brachte mit seinem Freistoßtreffer (11. Minute) Ruhe in die körperlich hart geführte Partie. Mitte der 2. Hälfte packte Ermedin Demirovic per Elfer (70.) den 2:0-Heimsieg gegen Energie Cottbus in Sack und Tüten. Da gab es für Trainer Achim Beierlorzer nichts zu meckern. "Das war ein ganz wichtiger Schritt, um oben an der Spitze dabei zu bleiben." Dabei halfen drei seiner Jungs gar in der U16 aus, die ebenfalls gewann. bly/tt

RBL-A-Junioren: Schlager, Barylla (68. Börner), Vogel, Reddemann (75. Reichel), Sucsuz, Wagner, Strauß, Schnabel (55. Dzalto), Osmani (55. Hildebrandt), Becher, Endres. Z.: 120.

RBL-B-Junioren: Wallenstein, Hillinger, Senkbeil, Chabot, D. Franke, Beiersdorf, Janelt, N. Franke (58. Cakir), Kwarteng, Demirovic, Dadachov (41. Tobias).Z.: 110. 

Leipziger Volkszeitung, 0212.2014

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat