1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fußball

10.03.2015 -  RB als "Hanseatenschreck" - erneut 5:1 für Leichts Jungbullen

Leipzig. Erneut präsentierten sich die A-Junioren von Rasenballsport Leipzig in Schusslaune. Nach dem 5:1-Erfolg vor einer Woche beim Hamburger SV übten sich die Schützlinge von Trainer Frank Leicht diesmal auf eigenem Platz als "Hanseatenschreck" gegen Werder Bremen und wiederholten das Resultat. Damit festigten die Leipziger Rang drei mit nur zwei Punkten Rückstand auf den führenden VfL Wolfsburg, der gegen den HSV zu Hause mit einem 1:2 Federn ließ - was den RB-Erfolg der Vorwoche noch nachträglich aufwertet.

Gegen den SV Werder sorgte Joshua Endres vor 130 Zuschauern am Cottaweg mit den ersten beiden seiner drei Tore für eine frühe Vorentscheidung. Er traf in der 24. und 29. Minute. Noch vor der Pause erhöhte Timo Mauer (45.) zum 3:0-Halbzeitstand. Nochmal Endres (48.) sowie Anthony Barylla (53.) schraubten das Ergebnis in die Höhe, bevor die Bremer zum Ehrentor kamen.

Die B-Junioren von RB kamen vom Hamburger SV mit einem 0:0 zurück. Das genügte zwar, um die Tabellenspitze zu behaupten, aber Verfolger Hannover 96 rückte bis auf drei Zähler heran und hat zudem noch ein Spiel nachzuholen, könnte damit also gleichziehen.

Trainer Robert Klauß war dennoch nicht unzufrieden. "Mit dem Punkt können wir leben, immerhin haben wir den HSV auf Abstand gehalten", sagte der Coach, "und in der Schlussphase hätten wir mit etwas Glück durchaus auch gewinnen können." Insgesamt taten sich beide Teams auf dem relativ kleinen Kunstrasen-Platz schwer. Es gab zwar viele Zweikämpfe, aber eben kaum Torszenen.

Frank Müller 

Leipziger Volkszeitung, 10.3.2015

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat