1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fußball

11.01.2016 - RB-Junioren schlagen FC Bayern 2:0


Leipzig. Besser hätte das neue Jahr für die RB-Junioren nicht beginnen können. Bei einem Testspiel im fränkischen Neudrosselfeld setzte die U19 ein dickes Ausrufezeichen und bezwang den FC Bayern vor 421 Zuschauern mit 2:0 (0:0) durch zwei Treffer von Demirovic. „Die Winterpause kam zu einem Zeitpunkt, als wir gut im Rhythmus waren,“ sagte Trainer Frank Leicht: „Wir waren unsicher, wo wir jetzt stehen. Die Art und Weise unseres Auftretens war aber sehr erfreulich. Die Jungs sind auf richtig gutem Weg.“

Das Ergebnis spiegelt die Dominanz der Roten Bullen nicht einmal annähernd wider. Von Beginn an war man dem Gegner läuferisch und taktisch überlegen. Schon zur Pause wäre ein 3:0 verdient gewesen. Janelt, Diawusie und Endres vergaben jedoch Großchancen, ein Bayern-Spieler musste auf der Linie retten. In der 46. Minute dann die überfällige Führung: Demirovic verschoss zwar einen Handelfmeter, traf aber im Nachsetzen und markierte in der 62. Minute auch das 2:0. Es folgte noch ein Lattenknaller.

Erwähnenswert: Nach einer Stunde wurde mit Tyler Adams, Jahrgang 1999, ein amerikanischer Akteur von Red Bull New York eingewechselt. Er spielte im offensiven Mittelfeld und machte seine Sache laut Frank Leicht sehr gut: „Tyler ist Gast in unserer Nachwuchsakademie. Wir sind im ständigen Austausch und wollen sehen, wo die Top-Spieler aus den USA im Vergleich zu uns stehen.“

Am Mittwoch (18.30 Uhr, Cottaweg) testet die U19 erneut. Gegner ist der HFC. Besonders interessant: Einige Hallenser waren vor kurzem noch Rote Bullen.

Die Regionalliga-Männer gewannen am Sonnabend gegen Pirna-Copitz mit 8:0 (1:0). Palacios glänzte als vierfacher Torschütze für die U23. Die weiteren Treffer am Cottaweg erzielten Rabiega (2), Rothenstein und Mietzelfeld.

Die U17 der Rasenballer wurde Dritter bei einem Hallenturnier in Braunschweig, bezwang im kleinen Finale Babelsberg 12:3. Den Turniersieg holte sich Gastgeber Eintracht. Bjarne Johansen-Schmidt

Leipziger Volkszeitung, 11.1.2016

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat