1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Kanuslalom

20.04.2016 - Leipzig stellt fast die Hälfte der EM-Boote

LKC ist international stark vertreten

Markkleeberg. Am Tag nach der Olympia-Qualifikation in Markkleeberg tagte der Trainerrat der deutschen Slalomkanuten in Leipzig. Das Fazit: Bei den internationalen Saison-Höhepunkten werden zehn oder elf Slalom-Asse des Leipziger KC im Einsatz sein. „Besonders stolz sind wir, dass wir bei den Europameisterschaften Mitte Mai in der Slowakei 7 der 15 DKV-Bootsbesatzungen stellen“, sagte Stützpunkttrainer Frithjof Bergner. LKC-Athleten haben sich für alle Top-Ereignisse der Leistungsklasse, U23 und Junioren qualifiziert. Kanupark-Chef Christoph Kirsten ist optimistisch, dass aufgrund der Olympia-Qualifikation von Franz Anton/Jan Benzien auch künftig Fördermittel von Bund und Land in die moderne Sportstätte fließen werden – momentan sind es 150 000 Euro im Jahr. Eine Top-Platzierung in Rio wäre für die Kanupark-Finanzierung natürlich von Vorteil.

Kleiner Wermutstropfen für den LKC: Am Ende gingen Junioren-Weltmeisterin Andrea Herzog ein wenig die Kräfte aus, sodass sie ihre starke Position im Einerkajak nicht behaupten konnte. Aber im C1 ist sie bei der Frauen-EM sowie Junioren-WM und -EM dabei – dort kann sie sich auf eine Disziplin konzentrieren. Der momentan verletzte Junior Fritz Lerrach wurde unter Vorbehalt nominiert. Er muss Ende Mai einen Ausscheid fahren, C2-Partner Lennard Tuchscherer ist bereits im Team.

Zu den ersten Gratulanten des Olympia-Duos gehörte am Sonntag Markkleebergs OBM Karsten Schütze. Markleeberg habe sich bei der Rio-Qualifikation erneut als Sportstadt präsentiert. Der finanziell auf den Weg gebrachte Erweiterungsbau am Kanupark und der Drittliga-Aufstieg der TSG-Volleyballer seien weitere Argumente für das Prädikat Sportstadt. Zudem werde im Dezember die 25-Meter-Schwimmhalle eingeweiht. Der OBM hofft auch auf eine Zukunft der Neuseenclassics: „Dieses Radsport-Event dürfen wir nicht leichtfertig aufgeben. Konflikte mit einzelnen Kommunen sollten ausgeräumt werden.“ fs

LKC-Nominierungen, Olympia: Franz Anton, Jan Benzien.

EM: Andrea Herzog, Lena Stöcklin, Franz Anton, Jan Benzien, David Schröder, Nico Bettge, Paul Böckelmann.

WM und EM der Junioren sowie U23: Andrea Herzog, Lennard Tuchscherer, Niklas Hecht, Alexander Weber, Fritz Lerrach.

Leipziger Volkszeitung, 20.4.2016

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat