1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Kanuslalom

07.09.2021 - Deutsche Schülermeisterschaften im Kanu-Slalom Schwerte 2021

Von OBEN: Team-Leipziger-Kanu-Club Simon*Richard*Paula*Neele*Mika+Viktor*Lena*Joel*Jakob*Anton*Anton

Von OBEN: Team-Leipziger-Kanu-Club Simon*Richard*Paula*Neele*Mika+Viktor*Lena*Joel*Jakob*Anton*Anton
(© Fotos: Nadine Krech)

Fünfzehn Medaillen fischten die Jüngsten des Leipziger-Kanu-Clubs am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Schülermeisterschaften im Kanu-Slalom in Schwerte aus der Ruhr.

Gleich zweimal konnten die Sportler des LKC das komplette Podest unter sich aufteilen. Im Canadierfinale der 13- und 14-jährigen (Schüler A) gewann Anton Weber vor Anton Formella und Joel Stakelies. Der Fuldaer Simon Ecker, der erst in diesem Jahr zum LKC gewechselt ist, siegte im Rennen der B-Schüler (11 und 12 Jahre) vor seinen neuen Vereinskollegen Mika Benzien und Victor Oehmigen.

Dreifache Deutsche Schülermeisterin 2021 darf sich seit Kurzem Neele Krech nennen. Die gebürtige Thüringerin vom TSV-Gera-Zwötzen startet ebenfalls seit diesem Jahr für Leipzig und setzte sich im Kajak und Canadier sowie im Canadier-Zweier Mixed mit Jakob Ungvari gegen die nationale Konkurrenz durch.

Zwei weitere Goldmedaillen holten Mika Benzien und Victor Oehmigen im C2 der Schüler B, sowie Anton Formella und Jakob Ungvari bei der A-Schülern. Joel Stakelies paddelte mit seinem Meißner Partner Finley Fischer auf Rang zwei.

Im schnellsten Rennen des Wochenendes musste sich Anton Weber im Kajak nur seinem langjährigen Gegner Maurice Clasen (Merseburg) geschlagen geben. Dritter wurde Joseph Seibert vom ausrichtenden Verein KVS Schwerte. Der zweite Leipziger Finalist Anton Formella kam auf Rang fünf.

In der jüngeren Kategorie B sicherte sich Neuzugang Simon Ecker Silber hinter Robin Stroß aus Hanau und vor Pascal Brandenburg aus Halle/S. Mika Benzien und Victor Oehmigen belegten die Plätze vier und fünf.

Paula Linkerhand, die erst vor knapp zwei Jahren vom Wasserspringen zum Kanu-Slalom gewechselt ist, paddelte mit einem fehlerfreien Finallauf auf Rang sechs der B-Schülerinnen.

In den Mannchaftswettbewerben blieb es am Freitag bei einmal Gold. Die Canadiermannschaft Weber/Formella/Stakelies holte Gold vor den beiden Teams aus Sachsen-Anhalt. Im Kajak blieb den drei Leipziger Jungs durch Fahrfehler und Torstabberührungen eine Medaille verwehrt. Undankbare vierte Plätze belegten die Leipziger Mannschaften mit Ecker/Benzien /Ungvari im C1, Krech/Reinecke/Linkerhand im Kajak der Mädchen sowie die sächsische Renngemeinschaft mit Nelle Krech, Ashley Heinecke (Meißen) und Zoe-Lee Hannemann (Frankenberg/S.) verpasste die Medaillenränge mit Platz vier ebenfalls knapp.

Kombinationswertung

Wie auch im vergangenen Jahr lobte der Förderverein Kanu-Slalom Deutschland e.V. einen Preis für die Kombinationswertung Kajak und Canadier aus, um eine breite Entwicklung im Grundlagentraining und somit den Start in mehreren Disziplinen zu fördern.

Dabei siegte Anton Weber vor Anton Formella bei den A-Schülern. Dritter wurde der Meißner Finley Fischer. Simon Ecker, Mika Benzien und Victor Oehmigen (alle LKC) teilten sich das Podest wie im Einzelrennnen der Schüler B im Canadier. Neele Krech (LKC) gewann vor Carolin Diemer und Tabea Detjen (beide AKV Augsburg). Bei den B-Schülerinnen gab es in diesem Jahr keine Leipziger Mehrfachstarterin. Es gewann Lina Hellmeier (Schwerte) vor Britta Jung (Zweibrücken) und Nora Kaiser (Schwaben Augsburg).

Die Verantwortlichen Trainer vor Ort (Christian Formella, Theresa Trummer, Victoria Bergner) zeigten sich zufrieden. „Der Start in den Finalnachmittag verlief unglaublich perfekt. In den ersten drei Rennen gingen alle möglichen Medaillen an Leipziger Sportler*innen. Das musste man erst einmal verarbeiten.  Das dies nicht so  weitergeht war klar. Im zweiten Teil gab es noch einige Aufgaben zu lösen. Aber auch in den Kajakrennen waren die  Finalisten sehr nervenstark.“ (Formella)

Text: Christian Formella

 

Fotos: Nadine Krech

 

Leipziger-Kanu-Club e.V.

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat